Das technische Büro Ing. Martin Luckabauer befindet sich in der ehemaligen Feistritzwalder Volksschule. Die Schule wurde 1868 erbaut und liegt mitten im Wald.

1989 erwarben Martin und Michaela Luckabauer das seit 1976 leerstehende Gebäude und begannen es behutsam zu restaurieren.
Nahezu alle Räume haben noch den original unbehandelten Lärchenholzboden. Die alten hölzernen Fenster blieben soweit wie möglich erhalten.
Wichtiges Kriterium bei allen Erneuerungsarbeiten war die Erhaltung der historischen Bausubstanz.

Die Ruhe und Abgeschiedenheit der Schule, der Ausblick in die Natur, sowie die hellen Räume mit den großen alten Schulfenstern sind ideal für ein Innenarchitekturbüro.

Mit der Idee eines etwas zentraler gelegenen Standortes, sowie der Eröffnung eines kleinen Möbelschauraums, folgte 2011 die Eröffnung des Geschäftslokals Markt 310 in Kirchberg am Wechsel.
Dieses bietet nun auch unseren Kunden den Vorteil festgelegter Öffnungszeiten für den Besuch unseres Schauraums und die Möglichkeit für umgehende Beratungsgespräche.